Die Gundelfinger Kutschertage

Nach den erfolgreichen Kutschertagen von 1998 bis 2018 wird heuer wieder an der “Oberen Mühle” in Gundelfingen a. d. Donau gestartet. Die Distanzfahrt soll nicht nur ein fahrsportliches Ereignis werden, sondern vor allem die Fahrkultur und die Freude an der Natur fördern. Der Turniersport hat sich von der echten Fahrkultur, den Besonderheiten der Liebe zum Detail und den traditionellen Werten weit entfernt. Deshalb soll unsere Fahrt einer breiten Öffentlichkeit, außerhalb der Turnierplätze, das Kulturgut Pferd am Wagen vorgestellt werden. Die Organisatoren haben alle Voraussetzungen geschaffen, um ohne Alltagshektik mit gleichgesinnten Freunden und unseren Pferden ein schönes Wochenende zu genießen. Wir hoffen auch in diesem Jahr, mit einer zahlreichen Beteiligung an der Stil- und Streckenfahrt.
 

Kutschertage 2018

Pfingstsamstag, 08.06.2019 Treffen für Fahrer, Beifahrer und Pferdefreunde

Wie bereits in den letzten beiden Jahren, findet am Samstag ab 19 Uhr ein geselliges Beisammensein für Teilnehmer der Stil- und Streckenfahrt sowie des Brenz-Cups statt. In gemütlicher Runde werden die wichtigsten Informationen zur Strecke bzw. zum Brenz-Cup besprochen. Der Abend soll natürlich auch dazu dienen alle Teilnehmer besser kennen zu lernen und Kontakte zu knüpfen. Wir würden uns sehr freuen, wenn so viele Teilnehmer wie möglich an diesem Abend dabei sind. Zum Essen und Trinken gibt es auch wieder was in Bufettform. Um hier besser planen zu können, bitte entsprechend auf der Anmeldung die Personenzahl angeben.


Pfingstsonntag, 09.06.2019 Stil- und Streckenfahrt und Festabend
 

22. Gundelfinger Kutschertage

 

Der Fahrverein Obere Mühle Gundelfingen e. V. veranstaltet am Pfingstwochenende mit schönen Kutschen, edlen Pferden, Stimmung und Tanz seine traditionellen Kutschertage.

Sonntag 09. Juni Stil- und Streckenfahrt

Ab 10 Uhr starten in Zeitabständen die rund 25 Ein-, Zwei und Mehrspänner auf die 40 km lange Strecke. Beim Start wird jedes Gespann durch den aus England stämmigen Richter Nigel Whiting auf korrekte Anspannung geprüft. Hier wird beurteilt ob bei Fahrer und Beifahrer der Anzug, Hut und Peitsche zusammenpassen. Bei den Pferden wird geschaut ob diese zusammenpassen und auch der Hufbeschlag sowie die Sauberkeit der Rösser. Bei den Geschirren der Pferde wird auf die Passgenauigkeit geachtet, die Sauberkeit bei der Kutsche und die dazu passenden Lampen, die Deichselhöhe und der Gesamteindruck des Gespannes.

Durch das Donaumoos geht die Fahrt über schöne Wald und Wiesenwege ins Gundelfinger Ried und an der Donau entlang. Durch die Innenstadt geht es dann zurück auf das Gelände der Oberen Mühle.

Beim Eintreffen ab ca. 14 Uhr werden die Gespanne auf der Leonhardi-Wiese vor der Kutscherschänke dem Publikum vorgestellt.

Ab 10 Uhr beginnt das Fest mit dem Frühschoppen und der Fanfare Brass Band aus Lauingen. Mittags verwöhnt sie dann das Team der Kutscherschänke mit ihren bekannten schwäbisch-bayerischen Schmankerl´n. Bei Kaffee und Kuchen sowie Brotzeiten können sie die schönen, historischen Kutschen und edlen Pferde aus ganz Süddeutschland und der Schweiz bei der Ankunft bewundern.

Aber auch die Kinder sollen am Sonntag und Montag nicht zu kurz kommen. Für sie stehen Ponyreiten und Planwagenfahrten auf dem Programm.

Am Festabend heißt es dann neben Stimmung und Tanz in der Kutscherschänke mit den „Blue Angels“ auch nach dem Motto: Bier und Wein lustig solls heute sein.

Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde, mit Bild ihres Gespannes von der Fahrt, sowie ein Präsent des Fahrvereins. Wie immer gibt es Live Musik, Tanz und viel gute Stimmung in der Kutscherschänke.Bei dieser Gelegenheit können alle Gespanne, die an der Fahrt teilgenommen haben, auf einer großen Leinwand bestaunt werden.

 

Bildergalerie

» Kutschertage 2015
» Kutschertage 2014
» Kutschertage 2013
» Kutschertage 2011
» Kutschertage 2010
» Kutschertage 2009
» Kutschertage 2008
» Kutschertage 2007
» Kutschertage 2006
» Kutschertage 2005
» Western & Countrytag 2013
» Western & Countytag 2010
» Western & Countrytag 2009